/ by /   Allgemein, Freizeit, Jugend, Turnier / 0 comments

Neuerungen / Regelbuchänderungen 2020

Neuerungen 2020

Das Jahr 2020 bringt so einige Regelbuchänderungen/Neuerungen mit sich. Diese Änderungen betreffen viele Bereiche des Turniersports:

 

Zusammenlegungen von Prüfungen/Platzierungen/Qualifikationen etc.
Aufgrund der Nennungssituation in einigen Prüfungen – wie z. B. der WR oder auch der SUHO – wurde einem Antrag auf Änderungen bei den Platzierungen und Zusammenlegungen stattgegeben.

Bei Qualifikations- und Meisterschaftsklassen werden ab diese Jahr die Jugendklassen getrennt nach Jugend mit sen. Pferd und Jugend mit jun. Pferd ausgeschrieben.

Dies hat den Vorteil, dass bei notwendigen Zusammenlegungen die Jugendlichen aufgeteilt werden können in die sen. Prüfungen und in die jun. Prüfungen.

Auch bei den Platzierungen in den Qualifikations- und Meisterschaftsklassen hat sich einiges geändert. Bei einer zusammengelegten All-Ages-Klasse (sen., jun. und Jugend oder nur sen. und jun.) wird es ab diesem Jahr so sein, dass Juniorpferde oder Jugendliche, die nicht in der Platzierung sind – aber den Qualifikationsmindestscore erreicht haben – sich dadurch eine halbe Qualifikation für die German Open holen.

Bei den Meisterschaftsklassen ist es so, dass dann das beste Juniorpferd und der beste Jugendliche bei Erreichen des Mindestscores für die Prüfung (56) trotzdem einen Meisterschaftstitel erhält. Dieser berechtigt aber nur zur Teilnahme an der German Open, wenn auch der entsprechende Qualifikationsmindestscore für die GO erreicht wurde.

 

Walk-Trot-Klassen
Zusätzlich zu den bisherigen Walk-Trot-Klassen ist ab diesem Jahr auch die Ranch Riding eine offizielle Walk-Trot-Klasse und zählt auch mit im Walk-Trot-Cup der EWU Deutschland.

 

Anzahl Platzierungen bei mehr als 40 Startern
Bei 40 Startern werden 14 Teilnehmer platziert. Darüber hinaus werden ab diesem Jahr pro weitere 10 Starter 2 Teilnehmer mehr platziert.

Beispiel: 50 Teilnehmer – 16 Platzierungen, 60 Teilnehmer – 18 Platzierungen usw.

 

Zurückziehen von Nennungen vor Nennschluss
Bei nachgewiesener Krankheit und Vorlage eines ärztlichen Attestes, aus dem hervorgeht, dass Pferd oder Reiter zum Zeitpunkt des Turniers nicht einsatzfähig sind, werden bis zum Tage des Nennschlusses die kompletten Gebühren (Startgebühren, Boxengelder etc.) – außer die Office-Charge – zurück erstattet. Dazu muss das Attest spätestens am Tag des Nennschusses vorliegen!

 

Pferderegistrationen
Bis zum 29.02.2020 können Pferderegistrationen/-verlängerungen noch für 5 Jahre durchgeführt werden.
Kosten für eine Neuregistrierung 20 Euro / für eine Verlängerung 10 Euro.

Ab dem 01.03.2020 sind nur noch lebenslange Registrierungen/Verlängerungen möglich.
Kosten: 40 Euro

Wenn Pferderegistrationen z. B. noch bis zum 31.12.2024 gültig sind, können diese bis zum 29.02.2020 noch um weitere 5 Jahre verlängert werden. Diese wären dann bis zum 31.12.2029 gültig, da die Verlängerung dann erst ab dem 01.01.2025 zählen würde.

 

Bei Fragen zu diesen Themen wendet euch an den Turnierwart der EWU-Rheinland.

Petra steht euch gerne telefonisch unter 016095209131 (ab 18 Uhr) oder per Mail (p.retthofer@ewu-rheinland.com oder petraretthofer@gmx.de) zur Verfügung.

 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß mit eurem Partner Pferd und ein tolles Jahr 2020

 

 

SHARE THIS

Tags: , , , , , , , ,